Freizeit in Düsseldorf


Die Tage in Düsseldorf können ziemlich lang werden. Aber nicht, weil die Zeit kaum verstreicht. Die Stadt schläft einfach nicht. Das kulturelle Angebot von Düsseldorf lässt die Besucher staunend und begeistert wiederkommen. Düsseldorf ist eben mehr, als die internationale Messe, der Flughafen oder der Rhein. Düsseldorf ist die Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens und ebenso verhält sie sich. Bunt, unterhaltsam, aufgeweckt und fortschrittlich. Das alles zeigt sich im Kulturangebot der Stadt, das viel mehr als Museen und Theater beinhaltet. Starten wir einen kleinen Streifzug durch das Freizeitangebot von Düsseldorf. 

 

Bei Kultur denkt man selbstverständlich erstmal an die klassischen Angebote wie Museen, Theater oder Opernhäuser. Natürlich kann Düsseldorf dies alles bieten. Die Stadt bietet seinen Besuchern 26 Museen und über 100 Kunstgalerien. Die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, das Museum Kunstpalast Düsseldorf oder das NRW-Forum sind nur einige davon. Gerade in Sachen zeitgenössische Kunst ist die Landeshauptstadt ganz weit vorne. Das abwechslungsreiche klassische Kulturangebot wird mit der deutschen Oper am Rhein, dem Capitol Theater, dem Ballett oder dem Düsseldorfer Schauspielhaus abgerundet. Aber auch die Heiterkeit kommt nicht zu kurz. Ob Kommödchen, das FLIN oder Roncallis Apollo Varieté unter der Rheinbrücke, die Stadt bietet diverse Kleinkunstbühnen und Bars, in denen Comedians und Künstler auftreten können. Ein kleiner Tipp: Mit der Art:Card erhalten Sie die Berechtigung zum freien Eintritt in eine Vielzahl von Museen und Institutionen in Düsseldorf, Neuss oder Mettmann. 

 

Diese beiden Städte, Neuss und Mettmann, führen uns dann auch hinaus aus Düsseldorf in die moderne und vielfältige Umgebung. Ein hervorragendes Netz im öffentlichen Nahverkehr sorgt für optimale Erreichbarkeit der umliegenden Städte. So kann man in Wuppertal mit der weltberühmten Schwebebahn fahren, in Essen shoppen gehen oder im Neanderthal in Mettmann die Natur genießen. Auch ist die holländische Grenze mit dem Outlet-Center Roermond nicht weit entfernt. Düsseldorfer lieben ihre Umgebung und fahren oft hinaus aus der Stadt, um die grüne Landschaft zu erleben. 

 

Wem das bisher noch nicht zugesagt hat, dem sei das Sportangebot der Stadt empfohlen. Im Sommer 2017 war mit der Tour de France ja eines der größten Sportereignisse der Welt zu Gast in Düsseldorf, aber auch abseits dieses Ereignisses hat die Stadt am Rhein eine Menge zu bieten. Da wäre zum Beispiel das Gesprächsthema Nummer eins, wenn man in der Altstadt unterwegs ist: Die Leistungen des örtlichen Fußballclubs Fortuna Düsseldorf, aktuell leider nur in der zweiten Liga. Der Besuch im heimischen Stadion, der Esprit-Arena, direkt neben dem Messegelände, ist jedoch eigentlich für jeden fußballbegeisterten Besucher eine Pflicht. Gerade bei den Duellen gegen Bochum oder Duisburg geht es oft heiß her. Eishockeyfans kommen hingegen bei der DEG auf ihre Kosten. Im ISS-Dome brennt die Luft über dem Eis besonders, wenn der Rivale aus Köln zu Gast ist. Mit hochklassigem Tischtennis und einem breiten Angebot an Pferdesport sowie diversen Golfplätzen in der Region wird das Angebot abgerundet.